Stressechokardiografie

praxis 2014 014

In der Stressechokardiografie wird das BelastungsEKG mit der Ultraschalluntersuchung kombiniert
Um eine Darstellung zu ermöglichen, muß die Belastungsuntersuchung in LInksseitenlage gekippt halbsitzend erfolgen. Durch diese Untersuchung werden funktionell bedeutsamer Durchblutungs-störungen des Herzmuskels früher erkannt, indem es schon vor sichtbaren EKG Veränderungen zu Störungen der Einwärtsbewegung entsprechender Herzmuskelareale kommt . Die Methode ist sehr gut v.a. bei Diabetes, Frauen und Hochdruckpatiénten mit schlechter Aussagesicherheit des BelastungsEKG geeignet  eine Koronare Herzerkrankung auszuschließen und Aussage über die Prognose zu machen

Falls eine körperliche Belastung nicht möglich ist, z.n. wegen orthopädischer Probleme wird über eine Infusion ein Mittel infundiert, (Dobutamin) das in ähnlicher Weise das Herz belastet.

Wir führen die Untersuchung immer Donnerstag Vormittags nach entsprechender Terminvereinbarung durch.

Folgende Informationsblätter stehen Ihnen zu diesem Thema zum Herunterladen zur Verfügung:

PDF iconMerkblatt zur Einbestellung zum Stressecho    PDF iconMerkblatt zur Einbestellung zum Stressecho Dobutaminstress
Infopoint PlanungsgmbH